Abschlussfeier 2016

BUNT WIE DAS LEBEN Unter diesem Motto stand die Abschlussfeier 2016
farbig ▪ schrill ▪ knallig ▪ gemischt ▪ wild ▪ vielfältig ▪ grell ▪ farbenfroh ▪ ungeordnet ▪ wirr ▪ zusammengewürfelt ▪ kunterbunt
Schon wieder keine Hausaufgaben! Ist das alles? Oder: Das kann doch nicht alles sein!
Hast du das nicht mitbekommen? Wo ist dein Schulplaner?
Es braucht keine Farbe um schwarz zu malen
Das ist schon mal ganz gut für den Anfang. Hast du das alleine gemacht?
Du gehst freiwillig in Mathe Zusatz, weiter so.
Wenn alles nur grau ist, ist selbst schwarz eine Farbe
Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn
Wer schwarz-weiß denkt, dem graut vor Zwischentönen
Genug der Zitate, etwas mehr Zwischentöne dürfen schon sein. 
Ein kunterbunter Haufen, mit vielfältigen Begabungen, wild gemischt, so hat euer Schulleben vor sechs Jahren an der Realschule begonnen. So manchen Eltern kam dieser Beginn ungeordnet und wirr vor. So bunt zusammengewürfelt, ob das gut gehen wird? Die dann folgenden rund 7 600 Unterrichtstunden habt ihr durchaus farbenfroh gestaltet. Manchem Lehrer und vielleicht auch manchem Schüler oftmals zu grell und schrill. Beendet habt ihr eure farbige Schulzeit durchaus mit einem Knalleffekt. Was wiederum dazu führt, dass Lehrer und manche Eltern „zu schwarz gemalt“ haben.
Der Klassendurchschnitt der Abschlussklassen ist mindestens der Farbe Silber zuzuordnen
1 x 2,3 und 1 x 2,5 und 3 x 2,6.
In der Fächerübergreifenden Kompetenzprüfung, einer Präsentationsprüfung, erreichten die
133 Schüler einen Schnitt von 2,6. Dabei erhielten 15 Schüler die Note 1 und 49 die Note 2.
Belobigungen erhielten 44 Schüler und 16 Schüler einen Preis, hier wäre sicher Gold die richtige Farbwahl. Verabschiedet wurde der Abschlussjahrgang 2016 mit:
Viele Mischtöne, wenig schwarz-weiß, aber  s e h r  v i e l  F a r b e.


Charmant und professionell d
urch den Abend geführt haben
Özge Bayam, Paul Binder und Adelino Souto Sousa
Nachdem die Lehrer den Schülern sechs Jahre lang Aufgaben gestellt haben, wurde die Verteilung an diesem Abend a
uf den Kopf gestellt.  Die Klassenlehrer der Abschlussklassen Frau Kühl, Frau Papke, Herr Bönisch, Herr Kurz und Herrn Long mussten sich den Prüfungen der Schüler stellen. Unterstützt wurde das Damenteam von der Schulleiterin. Das Publikum gab die Wertung für die Leistungen im Singen, Einwickeln und "Luftballonzerstören" ab.  


Die Schülerschiedsrichter trösteten das Herrenteam mit einem "Tempotrostpreis" und das Damenteam jubelte über den erhaltenen Pokal.



Mit einem Schnitt von 1,1 verlässt Michael Teufel
seine schulische Heimat, die Realschule Althengstett.
Das geht kaum besser,
gilt im Allgemeinen aber nicht im Besonderen:
Den traumhaften Schnitt von 1,0 erreichte
Regina Gäckle
,
sie kann einfaches alles sehr gut.


Özge Bayam
und Ronja Stech
erhalten den Sozialpreis 2016.
Sie haben sich in vorbildlich für ihre Mitschüler und
die Schulgemeinschaft engagiert.

Dank moderner Technik konnte Ronja Stech
ihre Verleihung aus Neuseeland
über Skype mitverfolgen.

Ich stimme zu

Unsere Internetseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service und eine bessere Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Wenn sie auf der Website weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Einstellungen finden Sie hier.